Börsenstar 2024 - Aktienanalyse der Woche - Aktie vor Neubewertung

Der neueste Aktientipp. Mit dieser Aktie bauen Sie ein Vermögen auf. Investoren schwärmen von dieser Aktie.

Liebe Leser und Leserinnen,

in der Welt der Finanzmärkte bieten sich immer wieder einzigartige Gelegenheiten, die den Weitblick und die Entschlossenheit derjenigen belohnen, die bereit sind, sie zu ergreifen. 

Ist das etwa die vermeintlich größte Lithiumlagerstätte Nordamerikas?

Die Eureka Lithium Corp. (ISIN: CA2985961077 ; WKN: A3EHAY) hat eine endgültige Vereinbarung über den Erwerb eines Landpakets in “Nunavik” (Quebec) unterzeichnet, das das Unternehmen dort zum größten Landbesitzer macht. Die Projektgebiete weisen ein außergewöhnliches Entdeckungspotenzial auf und enthalten einige der höchsten Lithium- und Cäsiumwerte in Seesedimenten (99. Perzentil und höher) in der Datenbank der Regierung von Quebec. Darüber hinaus zeigt eine Überprüfung der historischen Daten für die Region das Vorkommen von kartierten Pegmatiten in mehreren Gesteinseinheiten, eine überzeugende Gesamtgeologie und geophysikalische Anomalien, die auf tief liegende Strukturen hinweisen, die normalerweise ein ideales Umfeld für die Entdeckung einer Lithiummineralisierung in großen Gebieten schaffen.

Lithium lebt: Folgt nach den Kursrücksetzern jetzt der Turnaround?

Da der Aktienkurs gerade seinen Boden gefunden haben dürfte, zeichnet sich aktuell eine erstklassige Turnaround-Option ab. Mit der fortschreitenden Projekt-Exploration und der aufgrund der hohen Nachfrage der Automobil- und Elektrobranche weiter steigenden Nachfrage nach Lithium dürfte hier ein Ausbruch für die Aktie kurz bevorstehen. Wer hier also jetzt dabei ist und die höchsten Möglichkeiten auf Gewinne haben möchte, der sollte ein Engagement in Betracht ziehen. 

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau und das aktuelle Upside-Potenzial scheint angesichts der beschriebenen Möglichkeiten enorm zu sein. Wer auf dem aktuellen Kursniveau in die Eureka Lithium Corp. (ISIN: CA2985961077 ; WKN: A3EHAY) einsteigt, dürfte einen nahezu idealen Zeitpunkt erwischen.

Eureka Lithium Corp.

Gründe die für eine Depotaufahme sprechen

  • Intelligenter Stockpick für renditeorientierte Anleger:innen
    Vergleichsweise niedrige Marktkapitalisierung und ein enormes Upside-Potenzial angesichts der vielversprechenden Qualität der Projekte
  • Trendmarkt Lithium - unbedingt abspeichern!
    Der Lithium-Hype wird weitergehen.
  • Investmentchancen für gewinnorientierte Anleger:innen:
    In Lithium investieren und auf die Zukunft wetten!
  • Beste Einstiegschancen:
    Risikobereite Anleger:innen können ihr Kapital auch in Junior-Explorer investieren. Hier sind zum Teil die höchsten Renditen möglich!
  • Idealer Einstiegspunkt für gewinnorientierte Anleger:innen
    Dieser Lithium-Explorer hat den Standortvorteil und hat sich drei riesige Explorationsgebiete im noch wenig erkundeten “Nunavik” (Ontario, Kanada) sichern können. Eureka ist der größte Landbesitzer in Nunaviks Lithiumgebiet.
  • Lithium, das ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, ist zu einem unabdingbaren Rohstoff der Zukunft avanciert.
    Der Rohstoffbedarf wächst alleine aufgrund der Nachfrage der Automobilindustrie exorbitant und wird Expert:innen zufolge auch mittel- bis langfristig weiter steigen.
Eureka Lithium Corp.

Detaillierte Reports

Die Eureka Lithium Corp. (ISIN: CA2985961077 ; WKN: A3EHAY) ist der größte Besitzer von Lithiumkonzessionen im nördlichen Drittel der Provinz Quebec, einem Gebiet, das auch als Region “Nunavik” bekannt ist. Das Unternehmen ist alleiniger Eigentümer von drei Projekten mit einer Gesamtfläche von 1.408 Quadratkilometern in den neu entstehenden Lithium-Bergbaucamps “Raglan West”, “Raglan South” und “New Leaf”. Die Konzessionsgebiete, die das Unternehmen vom legendären Prospektor Shawn Ryan erworben hat, liegen in einer Region, in der sich zwei Nickelbergwerke mit Zugang zu Tiefseehäfen befinden.

Die dortigen Projektgebiete weisen einige der höchsten Lithium- und Cäsiumwerte in Seesedimenten (99. Perzentil und höher) in der Datenbank der Regierung von Quebec auf. Darüber hinaus zeigt eine Überprüfung der historischen Daten für die Region das Vorkommen von kartierten Pegmatiten in mehreren Gesteinseinheiten, eine überzeugende Gesamtgeologie und geophysikalische Anomalien, die auf tief liegende Strukturen hindeuten, die möglicherweise ein ideales Umfeld für die Entdeckung einer Lithiummineralisierung in weiten Gebieten geschaffen haben.

Projekte

Eureka ist der größte Landbesitzer im wohl aussichtsreichsten Lithiumgebiet "Nunaviks".

“Nunavik” ist der nördlichste Teil sowohl der “Labrador”-Halbinsel als auch der kanadischen Provinz Québec, wo er zum Verwaltungsbezirk Nord-Québec gehört. Das rund 510.000 Quadratkilometer große Gebiet liegt jenseits des 55. Breitengrades und grenzt im Osten an die Provinz “Neufundland” und “Labrador”, im Nordosten an die “Hudson Strait” und die “Ungavabai” und im Westen an die “Hudson Bay”.

“Nunavik” ist ein riesiges, wenig erkundetes Gebiet, das das nördliche Drittel von Quebec abdeckt. Das Gebiet ist von der Landmasse her das 53. größte Land der Welt - größer als etwa Japan, Deutschland, Italien oder Schweden. 

Das Gebiet gilt seit kurzer Zeit als aussichtsreich für spodumenhaltige Pegmatitlagerstätten und besitzt eine nahezu ideale tektonische Lage für spodumenhaltige Pegmatite.

Die geophysikalischen Untersuchungen zeigen in ganz Nunavik ein günstiges strukturelles Umfeld für die Einlagerung von Pegmatiten. Nunavik ist seit langem für sein erstklassiges Mineralentdeckungspotenzial bekannt und beherbergt bereits zwei Nickelminen, darunter eine der kostengünstigsten Produzenten der Welt (“Raglan”) mit Zugang zu Tiefseehäfen (“Baie Deception Port”).

Die Eureka Lithium Corp. arbeitet mit einem der angesehensten führenden Mineralentdecker Kanadas zusammen und hat eine endgültige Vereinbarung über den First-Mover-Vorteil unterzeichnet, um das hochgradige Lithiumpotenzial dieses geologisch reichen Teils der Provinz zu erschließen, in dem sich derzeit zwei Nickelminen befinden.

Ziel von Eureka Lithium Corp. ist es, ein umfangreiches kurzfristiges Explorationsprogramm durchzuführen, einschließlich Bohrtests in vorrangigen Zielen mit reichlich Aufschlüssen, einschließlich kartierter Pegmatite auf einer Fläche von 1.408 Quadratkilometern. Die Akquisition stammt von Shawn Ryan, Kanadas berühmtestem Goldsucher, und basierte auf monatelangen umfangreichen Recherchen. 

Eureka Lithium Corp. sichert sich First-Mover-Vorteil in Quebecs nächsten Lithiumgebiet

Das Gebiet birgt weit verbreitete, historisch kartierte Pegmatite in mehreren Gesteinseinheiten, einschließlich mafischem Gneis mit basaltischen Amphiboliten.

Die Geophysik zeigt durchweg ein günstiges strukturelles Umfeld und eine bemerkenswerte Geochemie mit einer idealen tektonischen Umgebung für Spodumen.

Im Jahr 2022 wurde in Bohrkern- und Gesteinsproben bereits sehr anomales Lithium gefunden. Das Unternehmen plant deshalb ein Explorationsprogramm auf einem Goldgrundstück für Lithium und Cäsium in Seebodensedimenten. Die Bohrungen sollen an Zielen mit hoher Priorität im Sommer 2023 beginnen. Zunächst sollen die Interessengebiete allerdings mit Drohnen vermessen werden. 

Das “Raglan West Lithium Camp” 

Eureka Lithium Corp. wird 100 % eines 443 Quadratkilometer großen Claim-Blocks besitzen, der den den größten Teil dieses Lagers umfasst, beginnend ca. 35 km südwestlich der Gemeinde von Salluit, das das ganze Jahr über Zugang zum Flughafen hat und ein saisonaler Hafen für die Anlandung von Lastkähnen ist.

Dieses Landpaket verfügt über einige der höchsten Lithium- und Cäsiumwerte in Seeboden-Sedimenten der Regierung von Quebec. Datenbank inkl. 16 von 39 Proben >99 % (37,3 ppm Li und über) Ein unmittelbarer Schwerpunkt der weiteren Exploration wird ein historisch kartierter Cluster von 12 Pegmatiten in einem Gebiet von 2 km x 3 km, das auch die höchsten Seesedimente der Liegenschaft mit Lithium, Cäsium und Rubidium enthält. Die entsprechenden Zonen werden von Drohnen vermessen, die hochdetaillierte Bilder und 3D-Modelle erstellen, um die mineralisierten Systeme an der Oberfläche vollständig zu kartieren, sobald sie für die Planung eines Folgeprogramms im Sommer 2023 identifiziert werden. 

Die Mine wird teilweise mit Windenergie betrieben und profitiert vom Programm „Clean Energy for Rural and Remote Communities“ von Natural Resources Canada.

Mit dem 443 Quadratkilometer großen zusammenhängenden Landpaket wird die Eureka Lithium Corp. nach Abschluss der Akquisition zwei Drittel des Lithiumlagers “Raglan West” kontrollieren, basierend auf dem bisherigen Gesamteinsatz (ca. 680 Quadratkilometer). “Raglan West” liegt auch 160 km westlich der Nickelmine “Raglan”, einer der weltweit führenden Nickelminen, die von “Glencore” betrieben wird, was das geologische und bergbauliche Potenzial dieser wenig erkundeten Region unterstreicht. 

  • Das Landpaket weist einige der höchsten Lithium- und Cäsiumwerte in Seesedimenten in der Datenbank der Regierung von Quebec auf, darunter 16 von 39 Proben >99 % (37,3 ppm und mehr);
  • Eine Probe mit 99,98 % (68 ppm) befindet sich in den Top 21 der Lithium-See-Sedimentproben in der gesamten Datenbank der Regierung von Quebec;
  • Die anomalen bis extrem anomalen Seesedimente scheinen mit ESE- und NE-verlaufenden magnetischen Lineamenten assoziiert zu sein;
  • Die jüngsten Kartierungen der “Quebec Division des Geological Survey of Canada” zeigen, dass das Landpaket Granite, Tonalitäten, Paragneise und Amphibolite umfasst. 
Das “Raglan South Lithium Camp”

Die Eureka Lithium Corp. wird 100 % eines 229 Quadratkilometer großen Claim-Blocks besitzen, das historisch kartierte Pegmatite und eine atemberaubende 12,3 % der 99,96-Perzentil-Lithiumproben (>60 ppm Li) in Seebodensedimenten enthält. 

Dieser hochstrategische Anspruchsblock stellt die erste geochemische Lithium-Cäsium-Lösung Anomalie der Provinz dar und umfasst auch zahlreiche Pegmatite. Geologisch grenzt der Claim-Block an drei sich regional überschneidende Grundstücksgrenzen, einschließlich einer großen NW-tendierenden magnetischen Struktur.

Das “New Leaf Lithium Camp”

Eureka besitzt 736 Quadratkilometer, die mehrere Claim-Blöcke umfassen, einschließlich des „Zig Zag-Grundstücks“, im New Leaf Camp, etwa 120 km südwestlich der Gemeinde Tasiujaq und 350 km südlich von Raglan South. 

• “Zig Zag” erstreckt sich über ein 326 km² großes Gebiet und wurde ursprünglich abgesteckt, um eine anomale, nach Nordwesten verlaufende Struktur abzudecken, die mit extrem hohen Sedimentwerten am Seeboden verbunden ist. Mehr als 30 % der von der Regierung von Quebec entnommenen Seesedimentproben bei Zig Zag liegen im 99. Perzentil der Provinz. 

• Im gesamten “Zig Zag-Gebiet” gibt es mehrere historisch kartierte Pegmatite von Interesse, wobei dieser große Claim-Block fünf große Gesteinseinheiten umfasst. 

“Eureka Lithium” bereitet den Start seines ersten Nunavik-Explorationsprogramms Ende des zweiten Quartals 2023 vor, beginnend auf dem Grundstück “Zig Zag” im New Leaf Camp, das reichlich Pegmatitvorkommen und hohe Lithium- und Cäsiumwerte in Seebodensedimenten aufweist.  

Die hochqualifizierten Teams von “GroundTruth” werden schnell auf das gesamte Nunavik-Landpaket von Eureka zugreifen, das sich über 1.400 km² erstreckt, und sich auf den Weg zu vorrangigen Pegmatiten machen, die Potenzial für eine frühzeitige Entdeckung bieten. 

Der Lithium Markt

Lithium gilt als zentraler systemrelevanter Rohstoff für viele Schlüsseltechnologien.

Die Elektronifizierung benötigt das Metall für Smartphones, Laptops, Akkuwerkeugen, Hybridautos, Elektroautos und E-Bikes. Aus diesem Grund wird das leichteste aller Metalle schon als das “weiße Gold” bezeichnet. 

Selbst neuartige, leistungsstärkere Batterien wie die am deutschen Fraunhofer-Institut entwickelte sogenannte „Superbatterie“ oder die neue Lithium-Eisenphosphat-Batterie von Tesla benötigen als zentralen Bestandteil den Rohstoff Lithium. Gleiches gilt auch für die Erfindung eines besonders leistungsfähigen, leichteren und umweltfreundlichen Lithium-Schwefel-Akkus. 

Infolgedessen ist die Nachfrage nach Lithium massiv gestiegen. In der Zeit von 2016 bis 2020 nahm die weltweite Lithiumproduktion um fast 120 Prozent zu. Die Lithium-Nachfrage aus dem Akku- und Batteriesektor werde deshalb von geschätzten 641.000 Tonnen Lithiumcarbonat im Jahr 2022 bis 2030 auf mehr als 2 Millionen Tonnen steigen. Einige Analysten rechnen damit, dass das Angebot möglicherweise bald nicht mehr ausreicht, um die Nachfrage zu decken und es zu einer tatsächlichen Knappheit des Rohstoffs kommen könnte. 

Die Dera rechnet mit einem Anstieg des globalen Angebotes von 82.000 Tonnen Lithium im Jahr 2020 auf etwa 218.000 Tonnen im Jahr 2030. Der Bedarf wird bis 2030, laut der Dera, aber bei 316.307 bis 558.780 Tonnen liegen. Damit würde 2030 bestenfalls 45% weniger Lithium als benötigt verfügbar sein. Schlimmstenfalls läge die Nachfrage das zweieinhalbfache über dem Angebot. BGR - Deutsche Rohstoffagentur (deutsche-rohstoffagentur.de)

Das “Wettbauen” eigener Zellwerke 

Führende Automobilhersteller setzen aufgrund dieses Trends immer mehr auf die Herstellung von firmeneigenen Batterien - für die Global-Player ein wichtiger Schritt in Richtung Unabhängigkeit. Nicht nur Tesla hat in der Vergangenheit durch seine Gigafactories für Aufsehen gesorgt. Auch deutsche Unternehmen wie VW, BMW, Mercedes-Benz oder Porsche expandieren weiter im In- und Ausland. 

Der VW-Konzern etwa plant, seinen neuen Elektrokleinwagen mit eigenen Akkus zu versorgen. Dafür wird gegenwärtig in Sagunt bei Valencia der Grundstein für das erste Batteriezellwerk in Spanien gelegt. Darüber hinaus möchte Volkswagen 2025 das erste eigene Batteriezellwerk in Salzgitter eröffnen. 2026 soll der Standort bei Valencia mit mehr als 3000 direkt Beschäftigten den Betrieb aufnehmen. Es sei zunächst eine Jahresproduktion von Batteriezellen mit einer Gesamtkapazität von 40 Gigawattstunden (GWh) geplant, genug für eine halbe Million Elektroautos pro Jahr sei, so Schmall. Zuletzt hat der Konzern angekündigt auch in Kanada, Ontario, eines der größten EV-Batteriewerke der Welt zu errichten. Die Produktion soll dort 2027 beginnen. Das vermeintlich größte Batteriewerk der Welt wird über sechs Produktionslinien verfügen und jedes Jahr genug Batterien für eine Million Autos herstellen. VW plant, in den kommenden Jahrzehnten 25 neue Elektrofahrzeugmodelle herzustellen, und die meisten ihrer Batterien werden aus Ontario, Kanada, stammen. 

Auch die Bayerischen Motorenwerke (BMW) setzen auf eine eigene Batterieproduktion: In Debrecen, das sich 230 Kilometer östlich von Budapest befindet, will BMW in einem neuen Werk nicht nur Autos bauen. Dem Management zufolge soll auf dem Gelände eine Hochvolt-Batterie-Fertigung entstehen. Bis zum Start des Werks investiert BMW mehr als zwei Milliarden Euro in den Standort in Ungarn. 

Des Weiteren plant BMW in Niederbayern ebenfalls ein Batterie-Montagewerk. Hierfür hat der Autohersteller in den Gemeinden Irlbach und Straßkirchen im Landkreis Straubing-Bogen ein 105 Hektar großes Grundstück erworben. Von dem Standort sollen die Autowerke in München, Regensburg und Dingolfing mit Hochvolt-Akkus beliefert werden. 

Im Herbst vergangenen Jahres eröffneten die Bayern ihr neues Kompetenzzentrum für Batteriezellfertigung. Die Produktion der Lithium-Ionen-Batteriezellen ist auf dem 15.000 Quadratmeter großen Gelände inzwischen gestartet.

Zur Forschung und Entwicklung von Batterien und Batteriezellen entsteht auch am größten Standort Sindelfingen im Mercedes-Benz-Antriebs-Produktionsverbund ein E-Campus. Seit 2021 werden bereits im dazugehörigen Werkteil Hedelfingen Batteriesysteme für den EQE und EQS produziert. 

Auch am Standort Brühl entstehen bereits Akkus für die neueste Plug-in-Hybrid-Generation, 2024 kommen Batterien für vollelektrische Modelle hinzu. Auf dem Gelände des Werks Kuppenheim ist der Aufbau einer Pilotfabrik zum Recycling von Lithium-Ionen-Batteriesystemen geplant. Mercedes bereitet sich darauf vor, bis 2030 voll auf E-Mobilität umzusteigen. Dafür hat sich das Stuttgarter Unternehmen ein weltweites Produktionsnetzwerk aufgebaut.  

Neben den genannten Werken setzt Mercedes-Benz auch weiterhin auf die Produktion im Ausland: In Peking hat die Produktion von Batterien für den EQE schon im vergangenen Jahr begonnen. Ab 2025 beginnt der Hochlauf von elektrischen Antriebseinheiten und Batterien für neue EQ-Modelle. Im thailändischen Bangkok werden Batteriesysteme für Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge gefertigt und an das dort ansässige Fahrzeugwerk geliefert.

Der Porsche-Vorstandschef Oliver Blume kündigte in der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” an, dass die VW-Tochter eine Batteriefabrik im schwäbischen Tübingen errichten möchte. Darin sollen Hochleistungszellen entstehen, die jene Komponenten ergänzen, die Porsche aus anderen Zellfabriken des Volkswagen-Konzerns bezieht. Porsche baut jetzt eine Batteriezellenfabrik in Tübingen (faz.net)

Wer sind die Global-Player auf dem Lithium-Markt?

Das US-amerikanische Chemieunternehmen “Albemarle” stellt neben Lithiumprodukten auch Flammschutzmittel, Katalysatoren und Chemikalien zur Oberflächenbehandlung her. “Albemarle” ist durch die Übernahme des Konkurrenten “Rockwood” im Jahr 2015 eigenen Angaben zufolge zum weltgrößten Produzenten von Lithium und Lithiumverbindungen aufgestiegen und erwirtschaftete damit 2021 rund 41 % des Konzernumsatzes.  

Erst im vergangenen November erreichte das Unternehmen sein All-Time-High mit über 316 Euro. Seitdem befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend. Mit einer Marktkapitalisierung von nur knapp 25 Milliarden US-Dollar ist “Albemarle” noch relativ klein, könnte jedoch von der weiteren Lithium-Nachfrage profitieren, dürfte aber sicherlich nicht mehr auf einem besonders attraktiven Kaufniveau sein. 

Die “Sociedad Química y Minera” (kurz “SQM”) ist ein chilenischer Chemiekonzern und nach eigenen Angaben der weltweit größte Hersteller von Kaliumnitrat und Iodprodukten und einer der größten Produzenten von Lithiumsalzen. Zudem produziert “SQM” in großem Maße Düngemittel. Mit einer Marktkapitalisierung von 16,58 Milliarden US-Dollar zählt das Unternehmen zu den Riesen seiner Branche. 

Gegenwärtig wird Lithium von den Privatunternehmen “SQM” und “Albemarle” im einzigen aktiven chilenischen Abbaugebiet gefördert. Die Verträge laufen 2030 und 2043 aus. Die Regierung plant jedoch, die Verträge noch vor Ablauf nachzuverhandeln und die Kontrolle über den Abbau zu übernehmen. Das dürfte sich langfristig nicht besonders positiv auf den Kursverlauf der Aktien auswirken.

Die Verstaatlichung von Chiles Lithium-Abbau und die Auswirkungen

Derzeit verfügt Chile über das drittgrößte Lithiumvorkommen weltweit. Im Zuge dessen plant der chilenische Präsident Gabriel Boric, die Mehrheit an allen Förderunternehmen zu halten. Kurz nach der Bekanntgabe sind Chiles größte Lithiumunternehmen an den Börsen eingestürzt. Aktionär:innen sind besorgt, wie es in naher Zukunft weitergehen wird. 

Um einen Nutzen aus den natürlichen Vorkommen zu ziehen, plant die Regierung, den Abbau des Leichtmetalls stärker zu kontrollieren. So müssen alle privaten Unternehmen in Zukunft mit dem chilenischen Staat zusammenarbeiten. 

Widerstand im „Lithiumdreieck”

„Argentinien, Chile und Bolivien werden als “Lithiumdreieck” bezeichnet. In Bolivien etwa hofft die Bevölkerung auf ein steigendes Wirtschaftswachstum durch den Abbau von Lithium. Expert:innen schätzen die Vorkommen in Bolivien auf 21 Millionen Tonnen. Auch zwischen deutschen Unternehmen und der bolivianischen Regierung um Präsident Luis Arce wird verhandelt. 

In Argentinien hat der Kampf um die Marktanteile längst begonnen: Zuletzt versuchten kanadische, englisch-australische und südkoreanische Firmen, in den südamerikanischen Staat zu expandieren. Allerdings stoßen sie ähnlich wie in Chile und Bolivien auf Widerstand von Umweltschützern, die wegen der wasserintensiven Förderung besorgt sind. Deutsche Firmen beteuern allerdings, es werden Gesetze eingehalten und die Förderung umweltverträglich umgesetzt. Hinzu kommt, dass sich die Vorkommen häufig in indigenen Territorien befinden. 

Obwohl Chile, Argentinien und Bolivien über die größten Lithiumvorkommen der Welt verfügen, rücken gerade Unternehmen, die in Ländern wie Kanada Lithium abbauen, wieder mehr in den Fokus der Investor:innen.

Auch wenn die mögliche Verstaatlichung ein essentieller Faktor für Chiles Wirtschaft ist, sehnen sich rohstoffaffine Aktionär:innen nach Unternehmen mit Expansionsmöglichkeiten. Selbst wenn die Chemiekonzerne “SQM” und “Albemarle” von anderen Metallen profitieren, dürfte es vermutlich eher zu einem weiteren wirtschaftlichen Abschwung kommen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die wirtschaftspolitische Situation in dem südamerikanischen Land weiterentwickelt.

Fazit

Lithium unterliegt wie andere Rohstoffe auch starken Preisschwankungen. Steigt die Nachfrage stark an, steigt auch der Preis. In der Folge werden die Produktionskapazitäten ausgebaut. Steigt die Nachfrage aber nicht so schnell oder sinkt sie langsamer als die Produktionskapazitäten, sinkt der Preis aufgrund von Überkapazitäten wieder. Seit der Ankündigung Chiles, die gesamte Lithiumindustrie zu verstaatlichen, haben die Aktien und der Rohstoffpreis einen Tiefpunkt erreicht. Sollten die Lithiumpreise tatsächlich einen Boden gefunden haben, dürfte dies zu steigenden Kursen bei Lithiumaktien führen und damit eine sehr aussichtsreiche Einstiegsmöglichkeit bieten.

Das Management

Kanadas berühmtester Prospektor

Der Rohstoff-Experte Shawn Ryan ist in der kanadischen Bergbaubranche eine ganz große Nummer. In einem Bericht der New York Times aus dem Jahr 2011 wurde er sogar als ”König des neuen Goldrauschs im Yukon” gepriesen.

Ryan gilt als weltweit führender Experte auf seinem Gebiet. Er hatte in diesem Jahrhundert mit seinen Forschungs- und Schürftechniken bereits einen großen Einfluss auf den kanadischen Rohstoffsektor. 1998 wurde er vom “Yukon Camber of Mines” zum “Prospektor des Jahres” ernannt. Im Jahr 2009 löste er etwa im Alleingang den zweiten großen Goldrausch in der Geschichte des Yukon-Bergbaus aus. 2011 wurde er deshalb bei der Wahl der “Prospectors and Developers Association of Canada” mit dem “Bill Dennis Award” als “Goldsucher des Jahres” für seine Entdeckung der “White Gold und Coffee Projekte” ausgezeichnet, die heute im Besitz der “Newmont Mining Corp.” sind. 

Ryans Fachwissen führte zur Entdeckung mehrerer wichtiger Lagerstätten im Yukon, darunter das mehrere Millionen Unzen schwere Coffee-Projekt, das Goldcorp im Rahmen der Übernahme von “Kaminak Gold” im Jahr 2016 für 250 Millionen US-Dollar (CDN) erworben hatte und das nun von “Newmont” in Richtung Produktion gesteuert wird. Darüber hinaus forschte Ryan in der White-Gold-Lagerstätte, die Kinross schließlich für 139 Millionen US-Dollar kaufte.

Im Jahr 2015 richtete Ryan seine Aufmerksamkeit auf Neufundland, wo seine bahnbrechenden Forschungen und Neuinterpretationen dazu beitrugen, die Insel zu einem der aufregendsten Gebiete der Welt für neue hochgradige Goldfunde zu machen.

Im Jahr 2022 erweiterte Ryans fortgesetzte Forschung in Neufundland das Potenzial des Salzbezirks “Bay St. George” und die Möglichkeit zur unterirdischen Energiespeicherung. 

Im Jahr 2023 skizzierte Ryan nach umfangreichen Untersuchungen das Potenzial für die Entdeckung hochgradiger spodumenhaltiger Lithium-Pegmatit-Lagerstätten in Nunavik, Quebec.

Fazit aus der Redaktion

Die Metriken sprechen für einen Einstieg in Eureka Lithium.

Da der Aktienhandel nach wie vor die einzige Möglichkeit ist, vom boomenden Lithiummarkt zu profitieren - Lithium wird im Gegensatz zu den meisten Rohstoffen nicht an einer Terminbörse gehandelt - sollte man jetzt einsteigen, um später mehr Rendite erzielen zu können. 

Wer das enorme Potenzial dieser Trendwende am Energiemarkt bereits erkannt hat, sollte auf Lithiumaktien setzen, bei denen das Ausbruchspotenzial noch bevorsteht. Mit anderen Worten: Lithiumunternehmen, die sich aussichtsreich positioniert haben, über ein hervorragendes Upside-Potenzial verfügen, nachhaltig aufgestellt sind und über ein erfahrenes und professionelles Management verfügen.

Ein Paradebeispiel für eine solche Pole-Position auf dem Lithiummarkt dürfte aktuell die Eureka Lithium Corp. (ISIN: CA2985961077 ; WKN: A3EHAY) sein. Der Lithium-Explorer hat sich mit Hilfe von Shawn Ryan - einer der erfolgreichsten Rohstoff-Prospektoren - wahrscheinlich die drei aussichtsreichsten Explorationsgebiete im wenig erkundeten “Nunavik”, in der kanadischen Provinz Quebec, gesichert. 

Die Landmasse der Konzessionsgebiete ist riesig: größer als die Fläche von Deutschland. 

Die dortigen Projektgebiete weisen ein außergewöhnlich hohes Entdeckungspotenzial auf und enthalten einige der höchsten Lithium- und Cäsiumwerte in Seesedimenten (99. Perzentil und höher) in der Datenbank der Regierung von Quebec. Zur Verdeutlichung: Nur eines der drei Grundstücke von Eureka, “Raglan South”, macht etwa 12 % aller Lithiumkonzentrationen im 99. Perzentil der gesamten Provinz Quebec aus. Die Dichte und Häufigkeit derart hoher Lithiumkonzentrationen ist um den Faktor 4 größer als auf dem Corvettle-Grundstück von “Patriot Battery Metals” in der Region “James Bay”. Die Kursentwicklung der Aktie der “Patriot Battery Metals” könnte als Blaupause für Eureka Lithium herangezogen werden. Während der Exploration des “Corvette Claims” stieg die Aktie vom 04. Januar 2022 bei 0,54 CAD auf 15,30 CAD (13.07.23). 

Ein solches Szenario erscheint auch bei Eureka Lithium Corp. als möglich. 

Der Zeitpunkt für einen Einstieg in die Aktie von Eureka Lithium Corp. (ISIN: CA2985961077 ; WKN: A3EHAY) könnte also kaum besser sein, zumal sich Kanada immer mehr zu einem wahren Autokraftwerk Nordamerikas entwickelt und immer mehr Anreize für die großen Automobilkonzerne bietet. Kürzlich verkündete VW den Bau der vermeintlich größten EV-Batteriefabrik in St. Thomas, Ontario, das direkt an die Provinz Quebec grenzt. 

Angesichts der Höhe der Lithiumvorkommen, der Qualität und der Größe der Projekte dürfte das Upside-Potenzial enorm sein.

Mit anderen Worten: Die Aktie der Eureka Lithium Corp. (ISIN: CA2985961077 ; WKN: A3EHAY) dürfte derzeit für risikobereite Anleger ein interessanter Stockpick, ein erstklassiger, unterbewerteter Titel und damit genau die richtige Strategie im

Quellenangaben
Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist Bestandteil einer Werbekampagne für das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Die vorliegende Besprechung von Eureka Lithium Corp.  darf keinesfalls als unabhängige Finanzanalyse oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenkonflikte, die die Objektivität der Ersteller beeinträchtigen können, vorliegen (siehe im Folgenden Abschnitt „Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie der Regelungen zur Vermeidung von Interessenkonflikten“). Die in den jeweiligen Publikationen von Aktien-Metriken angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Rechtliche Hinweise

Art der Information: Marketingmitteilung
Verbreiter: MIC Market Information & Content Publishing GmbH, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter der Nummer HRB 107943 und eingetragen in der Liste der der institutsunabhängigen Ersteller und/oder Weitergeber von Anlagestrategie- und Anlageempfehlungen die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (www.bafin.de) geführt wird und zuständige Aufsichtsbehörde ist.
Datum der erstmaligen Erstellung: 22.06.2023
Uhrzeit der erstmaligen Erstellung: 15:43 Uhr
Ersteller der Marketingmitteilung: MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Abstimmung mit dem Emittenten: Ja
Adressaten: MIC Market Information & Content Publishing GmbH stellt die Wertpapieranalyse allen interessierten Wertpapierdienstleistungsunternehmen und Privatanlegern gleichzeitig zur Verfügung.
Ausgeschlossene Adressaten: Die auf Aktien-Metriken veröffentlichten Publikationen, Informationen, Analysen, Reports, Researches und Dokumente sind nicht für U.S.-Personen oder Personen, die ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan haben, bestimmt und dürfen weder von diesen eingesehen noch an diese verteilt werden.
Informationsquellen: Informationsquellen der MIC Market Information & Content Publishing GmbH sind Angaben und Informationen des Emittenten, in- und ausländische Wirtschaftspresse, Informationsdienste, Nachrichtenagenturen (z.B. Reuters, Bloomberg, Infront, u. a.), Analysen und Veröffentlichungen im Internet.
Sorgfaltsmaßstab: Bewertungen und daraus abgeleitete Anlageurteile werden mit größtmöglicher Sorgfalt und unter Berücksichtigung aller zum jeweiligen Zeitpunkt erkennbar relevanten Faktoren erstellt.

Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie der Regelungen zur Vermeidung von Interessenkonflikten

Die MIC Market Information & Content Publishing GmbH erhält von der Eureka Lithium Corp. für die Verbreitung der Marketingmitteilung eine fixe Vergütung.

Aktien Metriken und/oder mit ihr verbundene Unternehmen wurden von Eureka Lithium Corp. bzw. von deren Aktionären mit der Erstellung der vorliegenden Analyse beauftragt. Aufgrund der Beauftragung durch die Emittentin kann die Unabhängigkeit der Analyse nicht sichergestellt werden. Dies begründet laut Gesetz auf Seiten der Aktien Metriken bzw. des verantwortlichen Redakteurs einen Interessenkonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Aktien-Metriken, deren Organe, wesentlichen Aktionäre, sowie mit diesen verbundenen Parteien (Dritte) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung womöglich Aktien der Eureka Lithium Corp., welche im Rahmen dieser Publikation besprochen wird, halten. Es besteht seitens der Auftraggeber und der Dritten gegebenenfalls die Absicht, diese Wertpapiere in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen.

Aktien-Metriken handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die signifikante Aktienpositionen des besprochenen Unternehmens halten können. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenkonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Weder Aktien-Metriken noch der verantwortliche Redakteur sind an den beschriebenen möglichen Veräußerungs/Kaufaktivitäten beteiligt. Auf entsprechende potentielle Aktienverkäufe und -käufe der Auftraggeber sowie Dritter hat Eureka Lithium Corp. auch keinen Einfluss.

Die Ersteller der vorliegenden, nicht unabhängigen Finanzanalyse, als auch MIC Market Information & Content Publishing GmbH sind verpflichtet, Wertpapiere des analysierten Unternehmens weder zu halten noch in irgendeiner Weise mit ihnen zu handeln. Der Ersteller der Analyse genauso wie MIC Market Information & Content Publishing GmbH als Ersteller, besitzen/halten weder direkt noch indirekt (beispielsweise über friends & family) Aktienpositionen des besprochenen Emittenten. Darüber hinaus ist die Vergütung des/der Ersteller/s der Mitteilung weder direkt an finanzielle Transaktionen noch an Börsenumsätze oder Vermögensverwaltungsgebühren gekoppelt.

Weder die MIC Market Information & Content Publishing GmbH noch ein mit ihr verbundenes Unternehmen noch eine bei der Erstellung mitwirkende Person (noch deren mit ihr eng verbundene Personen), noch Personen, die vor Weitergabe der Analyse Zugang hatten oder haben konnten, sind / ist in Besitz einer Nettoverkaufs- oder Nettokaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Kapitals des Emittenten überschreitet. Ebenso wenig werden von der/den Person/en Anteile an über 5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten gehalten, war/en die Person/en innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten federführend oder mitführend, war/en die Person/en Marketmaker oder Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten, haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitt A und B der Richtlinie 2014/65/EU getroffen, die innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate gültig war oder in diesem Zeitraum eine Leistung oder ein Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung gegeben war.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen können, kann es in vorliegendem Empfehlungszeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Natürlich gilt es zu beachten, dass Eureka Lithium Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist ggf. noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Enthaftungserklärung und Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Aktien-Metriken auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, ausnahmslos ausgeschlossen.

Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments immer mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen.

Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Aktien-Metriken enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Aktien-Metrikenh nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind.

Alle in dem vorliegenden Report zu Eureka Lithium Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Unwägbarkeiten durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Prognosen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Aktien-Metriken verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen.

Der Service von Aktien-Metriken darf deshalb keinesfalls als persönliche oder auch nur allgemeine Anlageberatung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Aktien-Metriken abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr.

Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie.

Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Aktien-Metriken keine Haftung übernimmt.

Aktien-Metriken behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Aktien-Metriken bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Aktien-Metriken schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung.

Die auf den Webseiten von Aktien-Metriken veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen ausnahmslos werbliche Zwecke und werden von Dritten oder den jeweiligen Unternehmen beauftragt und bezahlt. Aus diesem Grund sind die Analysen keine unabhängigen Researchstudien.

Es gibt keine Garantie dafür, dass die Prognosen der Gesellschaft, des Analysten oder weiterer Experten und des Managements tatsächlich eintreten. Die Wertentwicklung der Aktie der Eureka Lithium Corp. ist damit ungewiss. Wie bei jedem sogenannten Micro Cap besteht auch hier die Gefahr des Totalverlustes. Deshalb dient Eureka Lithium Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot.

Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Unerfahrenen Anlegern und LOW-RISK Investoren wird von einer Investition in Aktien der Eureka Lithium Corp. grundsätzlich abgeraten. Die vorliegende Analyse richtet sich ausschließlich an erfahrene Profitrader.

Einschätzung

Maßgebend für die Einschätzung zu einem Emittenten ist, ob sich seine Aktien nach der Einschätzung des Erstellers in den folgenden 12 Monaten (Geltungszeitraum) besser, schlechter oder im Vergleich mit den Aktien vergleichbarer Emittenten aus derselben Peer Group bewegen können:

Sell: Der Begriff Sell bedeutet verkaufen. Der Analyst ist der Auffassung, dass ein weiterer Kursgewinn unwahrscheinlich ist, ein Kursverlust eintreten könne oder dass Anleger bereits erzielte Gewinne realisieren sollten. In all diesen Fällen wird er die Empfehlung „Sell“ aussprechen.

Hold: Der Begriff Hold bedeutet halten. Der Analyst sieht ein Kurspotenzial für die Aktie, weshalb er der Meinung ist, die Aktie im Depot zu behalten.

Buy: Der Begriff Buy bedeutet kaufen. Der Analyst erwartet einen Kursanstieg der Aktie, da er diese aktuell für unterbewertet hält.

Strong Buy: Der Begriff Strong Buy bedeutet unbedingt kaufen und wird zum Beispiel von den US-Investmenthäusern Morgan Stanley und Salomon Brothers verwendet. Der Analyst erwartet einen im Vergleich zu anderen Unternehmen derselben Peer Group überdurchschnittlichen Kursanstieg.

Unabhängig von der vorgenommenen Einschätzung bestehen nach der Empfindlichkeitsanalyse deutliche Risiken aufgrund einer Änderung der zugrunde gelegten Annahmen. Diese Erörterung von Risikofaktoren in der Analyse erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

In Kürze finden Sie hier neue Aktien Metriken

Matchplan: die richtigen Aktien kaufen leicht gemacht.

Zeichen der Zeit erkennen und Potentiale ausschöpfen.

Mit dem nötigen Weitblick.
Unsere Finanzredakteure informieren Sie über auffällige Metriken des Aktienmarktes und das Wachstumspotential verheißungsvoller Unternehmen und Aktien.
Mit dem Auge fürs Detail.
Wir geben Ihnen die richtigen Informationen und zeigen Ihnen, wie Sie Metriken und Potentiale richtig ausschöpfen können - aber Sie entscheiden.
Mit dem richtigen Timing.
Das richtige Timing ist an der Börse wegweisend. Aktien-Metriken informiert Sie deshalb rechtzeitig über neue Signale - aber Sie handeln.